Guangzhou, China

Städtebauchliches Konzept

    • Foto Planungsgebiet UPAT Guangzhou
    • Foto Konzept für Pearl River Ufer Silja Tillner
    • Foto Schwimmende Anlegestellen Silja Tillner
    • Foto Innerstädtischer Flusslauf Silja Tillner
    • Foto Konzept Sacred Hearth Cathedral Silja Tillner
    • Foto Silja Tillner
    • Foto Bestehende Struktur Sacred Hearth Cathedral Silja Tillner

    Die kulturelle Route entlang des Perlflusses ist ein wichtiges der Rückgrat für die Wiederbelebung des Stadtzentrums. Der Fluss ist das Herz der Stadt und das Flussufer wird als Anziehungspunkt und Ausgangspunkt für Besucher und Besucherinnen der Innenstadt dienen.

    Empfehlungen und Strategie
    Basierend auf der visuellen Imagemap, entwickelten wir Vorschläge zur Verbesserung der visuellen Qualität der historischen Stadt. Mit unserer Analyse haben wir die erwähnten Funktionsdefizite thematisiert und Vorschläge zu ihrer Überwindung entwickelt.

    Freifläche
    Maßnahmen zur Erschaffung von Freiräumen sind sehr wichtig, um die Lebensqualität zu verbessern. Die Strategie besteht darin, einerseits mehr Freiraum durch die Reorganisation des öffentlichen Raums zu schaffen und andererseits durch die Reduktion des Fahrzeugverkehrs und Priorisierung von Radfahrern und Radfahrerinnen sowie Fußgängern und Fußgängerinnen.
    Vorhanden Freiflächen sollen renoviert und umgestaltet werden, um den heutigen Bedürfnissen besser gerecht zu werden. Neue Freiflächen sollten auf vorhandene,
    z.B. den Kulturpark oder die Shamian Insel, reagieren und Verbindungen herstellen. Vor allem das Flussufer des Pearl River soll vergrößert und erweitert werden, um einen zusammenhängenden grünen Freiraum zu schaffen. Das Konzept für den Perlfluss-Damm
    Wir denken, dass für Guangzhou eine ganz besondere Idee erforderlich ist. Die einzigartige Geschichte des historischen Hafens soll entlang der Uferpromenade des Pearl River nacherzählt werden. Es gab ursprünglich sieben historische Kais; der Vorschlag sieht vor, zusammen mit dem Fährterminal sieben Anlegestellen für Freizeitaktivitäten zu errichten.

    Neue Flussuferfront in der Renmin Road: Die Renmin Road muss abgebrochen werden, da sie eine große Barriere darstellt. Dieser Abbruch würde eine schöne Verbindung zum Flussufer ermöglichen; der rekonstruierte historische Hafen und die Renmin Road mit mittigen Bäumen würden zu einem grünen Boulevard und die Arkadengebäude sichtbar werden; Las Ramblas in Barcelona ist die Referenz.

    Die schöne Shamian Insel ist jetzt durch die erhöhte Straße zum White Swan Hotel getrennt, diese Straße ist nicht besonders wichtig, da das Hotel auch von der anderen Seite aus zu erreichen ist. Es wird vorgeschlagen, die Hochstraße zu entfernen und stattdessen den Damm mit Gehwegen oder schwimmenden Anlegestellen zu vergrößern. Dort befinden sich derzeit schwer erreichbare Grünflächen, die Teil des Freiraumnetzes werden können.

    Adresse:
    Guangzhou, China

    Architektur:
    Silja Tillner, Wien


    Grundstücksfläche:
    3.600.000 m²